Workshop: Drehscheibe im Maßstab 1:160

Wie bereits im vorangegangenen Blogartikel angedeutet, baue ich gerade an einer Lok-Drehscheibe im Spur-N Maßstab. Diese ist bei Thingiverse verfügbar und besteht aus zwei Komponenten. Der Brücke und der Grube. Letztere könnte man auch klassisch mit Gips formen, da es sich um einen etwa 8-stündigen Druck handelt (bei 40mm/sek Druckkopfgeschwindigkeit). Hier die Download-Links:

Die Brücke ist etwa 15 cm lang und die Vertiefungen darin nehmen normale (Code 100 oder Code 80) Schienen auf. Entlang der Außenseiten sind Bohrungen für ein selbst zu fertigendes Geländer vorgesehen. Die Rollböcke sind ohne Funktion und gleiten über die Ring-Schiene in der Grube. In den Vertiefungen für die Schienen auf der Brücke sind Bohrungen für die Stromversorgung vorhanden.

N-Scale Turntable & Bridge from Thingiverse (see text)

Die Bauteile sehen als Antrieb die Konstruktion eines eigenen Mechanismus über ein Kegelradgetriebe oder Schneckengetriebe im Zusammenspiel mit einem elektronisch gesteuerten Schrittmotor vor. Dieser lässt sich beispielsweise über ein Mainboard vom Typ Arduino oder Raspberry Pi ansteuern. Der dafür erforderliche Steuercode ist in der Open Source Welt verfügbar und mithin kein Hexenwerk. Sogar indizierte Stellungen der Drehscheibe sind so möglich.

Da ich jedoch eine sehr einfache Anlage konzipiere, die auf Digitalisierung und weiterführenden Schnickschnack verzichtet, stelle ich mir einen Trafogesteuerten Motorantrieb mit ausreichender untersetzung vor. Evtl. fertige ich auch einen Handkurbelantrieb an.

Elektrisch arbeite ich ganz klassisch mit 2 Trafos und wahlweise zu- bzw. abschaltbaren elektrischen Blöcken. Zwischen den Trafos wird ein Gleisbildschaltpukt Marke Eigenbau seinen Dienst tun. Doch dazu später mehr.

Hier die gedruckten Modelle.

Die ausgehängte Drehbrücke

Und da mir die nicht rotierenden Läufer nicht gefielen, habe ich begonnen eigene Bauteile zu entwickeln. Funktional, aber zu schmal.

Meine Vorserieneingenbaurollenböcke

Und das ganze Teil noch mal notdürftig zusammengesteckt.

Alle Teile provisorisch Zusammenbebastelt.

One thought on “Workshop: Drehscheibe im Maßstab 1:160

  1. Pingback: Workshop: Schichtdienst, Recherche und eine Drehscheibe | BC Northern Rail

Comments are closed.