BC Northern Marine Modelle

Wie bereits an anderer Stelle beschrieben unterhält die BC Northern nicht nur eine Eisenbahnlinie, sondern auch als Reederei BC Northern Marine eine Flotte unterschiedlicher Schiffe.

Ursprünglich benötigte die BCN Kapazitäten um Eisenbahnwagons von Stewart nach Prince Rupert zu schaffen, ohne diese über Kitimat leiten zu müssen. Dafür wurden zunächst Eisenbahnleichter angeschafft und die passenden Schlepper besorgt. Durch den Bedarf auch Trucks, Container und PKWs zu Transportieren kam kurze Zeit später eine Eisenbahnfähre dazu.

Mittlerweile ist BCNM im Offshoregeschäft etabliert und erwirtschaftet dort Finanzielle Ressourcen für die Flottenmodernisierung in form einer neuen ROPAX Fähre und mehreren Offshore Spezialschiffen. Hier folgt eine Liste mit geplanten Wasserlinien Modellen für die BC Northern. Als Werft hat man sich für die niederländische DAMEN-Werft sowie die Flensburger Schiffbau Gesellschaft entschieden.

Zumindest bei Damen gibt es sehr schöne Broschüren zu den geplanten Schiffstypen. Auf jeder der verlinkten Seiten ist ein PDF-Dokument hinterlegt, welches interessante Zeichnungen für den Modelbauer enthält.

Weitere interessante Modelle

  • SRV-80 Multipurpose Vessel
  • Ulstein
  • Vard OSCV Offshore Subsea Construction Vessel

Für die BC Northern Rail (Modellbahn) werden nicht alle Schiffe gebaut. Hauptsächlich jene die auf der Anlage eine Funktion haben. Dennoch gehört es zum Konzept der Hintergundgeschichte schlüssige Informationen zu erarbeiten, damit die einzelnen Aspekte sauber ineinandergreifen. Der Transport von Ausrüstung zu dieser Flotte erzeugt Wagenladungen für die Modellbahn. Das ist die Crux.

BC Northern Layout Konzept

Das BC Northern-Layout wird in den nächsten Monaten zunächst in einem kleinen Arbeitszimmer von 3,48m x 3,95m als Shelf-Layout konzipiert und konstruiert.

Dabei gibt es ein paar Dinge die man quasi als gegeben hinnimmt und sollche die man als widrige Umstände bezeichnen könnte (givens and druthers).

Diese kleine Abhandlung beschreibt den Planungsvorgang und die Überlegungen die zum letztendlichen Layout führen.

Das BC Northern Layout

Das Anlagenthema is Nordamerika, genauer der Westen Kanadas. Hier – in British Columbia (BC) – ist aktuell die Canadian National Railway die tonangebende Eisenbahngesellschaft, was noch verstärkt wird durch die kürzliche Übernahme der British Columbia Railway (BC Rail).

Die Canadian National zeichnet sich für den Modelleisenbahner darin aus, das der Lokpark einige äußerst interessante und sonst nicht anzutreffende Lokomotiven aufweist. Diese sind eine Herausforderung an den Modelleisenbahner und der Lokpark der BC Rail ergänzt dieses noch.

British Columbia hat einige Eisenbahn-Hotspots mit interessanten Themen, z.B. Prince Rupert (Aquatrain, [ergänzt am 19.01.2009] Fairview Containerhafen), Prince George (BC-Rail und CN Knoten) oder auch Vancouver (Intermodal Hafen).

Hier einige Rahmendaten:Gleistypen und Strecken

Die lichte Höhe unterhalb des Layouts wird in etwa 150cm betragen, damit andere Möbel im Raum weiterhin genutzt werden können (Schreibtisch mit PCs, Sofa, Regale, Arbeitsplatte.

Durch die Anordnung entlang der Wand wird das Fenster sowie die Tür durch den Layoutverlauf beeinträchtigt. Der Anlagenteil vor dem Fenster wird mobil konzipiert und mit der darunterliegenden Arbeitsplatte verbunden. Diese wird auf Rollen stehen mit justierbaren Stützen zur Entlastung der selben. So ist der Zugang zum Fenster und der dort installierten Heizung gewährleistet.

Der Türbereich wird über eine Lift-Out Sektion realisiert. Diese ist größenmäßig und gewichtsmäßig natürlich beschränkt, damit ein einfachen Handling gewährleistet bleibt.